Mission

Jedes Jahr werden hunderte Projekte mit Spendengeldern unterstützt. Gemeinden werden errichtet, Schulen gebaut - benachteiligte Menschen mit Essen, Kleidung und Bildung versorgt.

Von Bedeutung ist es den Glauben weiterzugeben und andere ebenfalls zu begeistern, dieses kann durch eine Einladung in die Gemeinde oder zu christlich orientierten Veranstaltungen geschehen oder durch gezielte Missionsprojekte. Neben den zahlreichen globalen Projekten findet auch speziell in Deutschland anderweitig Mission statt, beispielsweise über den HopeChannel, einem eigenen Fernsehprogramm, sowie an Schulen und Hochschulen, etwa an der Marienhöhe oder an der Hochschule Friedensau.


Mission rund um den Globus

 

Mission 360° ist ein englischsprachiges Magazin, das drei bis vier Mal pro Jahr von der internationalen Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten in Druckform und als ePaper herausgegeben wird. Auf eine zeitgemäße Art und Weise bietet Mission 360° Erfahrungs- und Reiseberichte von Volontären, Missionaren und Ortsgruppen, sowie Vorstellungen neuer Missionsprojekte, zeitgeschichtliche Artikel über die Missionsgeschichte der Siebenten-Tags-Adventisten und weiterführende Informationen zur weltweiten Missionsarbeit. Multimedial aufgestellt bietet das Magazin zudem kostenlos vertiefende Video-Stories, Clips und Interviews auf der zugehörigen Website an.

 

Durch die freundliche Genehmigung von AdventistMission.org ist es uns möglich Ihnen an dieser Stelle eine Version von Mission 360° in deutscher Sprache kostenlos als Download zur Verfügung zu stellen.


Global Mission

Das Global Mission Programm wurde 1990 bei der Versammlung der Generalkonferenz eingesetzt, um noch nicht erreichten Menschengruppen den Glauben an Gott näher zu bringen.

 

Gemeinden gründen

Beispielsweise durch die Gründung  neuer Gemeinden in Gebieten oder in Gesellschaften, wo vorher keine adventistische Präsenz vorhanden war, um  die Gute Nachricht näher zu bringen.

 

Wissen vermitteln

Ein anderes Feld befasst sich mit dem Teilen der Guten Nachricht von Jesus durch ganzheitliches Wirken, wie beispielsweise  über medizinische Versorgung, die Vermittlung landwirtschaftlicher Fähigkeiten oder die gemeindeeigene Katastrophenschutzorganisation ADRA.  Ebenso können evangelische Treffen und das Erteilen von Bibelunterricht ein Zeichen des Teilens sein.



Was haben wir bisher erreicht?

In den letzten fünf Jahren haben Pioniere 5.281 Gemeindegründungsprojekte in 104 Ländern unterstützt. Die Arbeit wäre ohne Spenden und Gebete nicht möglich.

Falls Sie Global Mission unterstützen möchten, seien Sie versichert, dass jeder Cent direkt an die Frontlinie der Mission geht, um Menschen zu erreichen, die darauf warten von Jesus zu hören.