Glaube

Siebenten-Tags-Adventisten

Die Gemeinde der Siebenten-Tags-Adventisten (STA) zählt zu den Freikirchen und wurde im 19. Jahrhundert, in den USA, durch Jospeh Bates, James und Ellen White sowie John N. Andrews gegründet. Sie zählt bis heute zu einer der größten und  am schnellsten wachsenden Religionsgemeinschaften.

 


Was glauben Adventisten?

Siebenten-Tags-Adventisten teilen mit allen Christen den Glauben an Jesus Christus. Seine Taten und Worte bestimmen unser Denken und Handeln, unsere Einstellung zum Leben und unser Engagement für andere.

Jesus ist die Zukunft

Adventistische Christen erwarten das von Jesus angekündigte Reich Gottes bei seiner Wiederkunft. Das Vertrauen auf die biblische Zusage vom Kommen Gottes und von einer neuen Erde macht sie zu „Adventisten“ – zu Menschen mit der unerschütterlichen Hoffnung: Jesus kommt wieder.

 

Gott lädt uns ein Ruhe zu finden

Adventisten feiern den Sabbat als siebten Tag der Schöpfung und als Ruhetag. Der Sabbat bietet Befreiung vom Alltagsstress – Zeit für andere, für sich selbst und für Gott. Aus diesem Grund tragen die Adventisten ihren Namen:  Siebenten-Tags-Adventisten.

Sabbat feiern heißt, den Segen des Ruhetages erleben und an andere weiter zu geben. Wir dürfen diesen Tag genießen und Gottes Güte feiern.

 

Wir sind eins in Christus

Glaube entsteht durch die Begegnung mit Anderen. So entstehen Gemeinden, in denen der Glaube an Jesus erlebt und gelebt wird. Die Siebenten-Tags-Adventisten bilden eine Gemeinschaft des Glaubens, der Hoffnung und  gegenseitigen Unterstützung. Jesus war bemüht Menschen untereinander und mit Gott zu verbinden. Das ist auch unser Bestreben.



Wie leben Adventisten?

Wert und Bedeutung des christlichen Glaubens zeigen und entscheiden sich an der Fähigkeit, den Alltag und Menschen positiv zu verändern und das Zusammenleben in der Gesellschaft nachhaltig zu verbessern.

Adventisten leben deshalb...

Engagiert

Christen folgen dem Beispiel Jesus. Er predigte das Evangelium und erzählte vom Reich Gottes, lehrte den Weg des Lebens und heilte Kranke. An diesem Vorbild orientieren sich Adventisten. Wir predigen von der Liebe Gottes, leiten zu einem besseren Leben an und versuchen jenen zu helfen, die in Not sind. Wir treten für Gerechtigkeit und Frieden zwischen Menschen und Völkern ein. Ebenso für den Erhalt der Schöpfung.


Lebensbejahend

Was dem Leben dient, Freunde am Leben fördert und das Leben anderer schützt, dass ist es, was sich Gott für uns wünscht. Es gilt, das Leben wertzuschätzen, das eigene und das anderer. Wer sein Leben liebt, achtet auf einen ausgewogenen Lebensstil. Dazu zählt das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Erholung. Für eben diese Erholung hat Gott uns das Geschenk des Sabbats gegeben.


Ganzheitlich

Die Bibel bietet für alle Lebensbereiche Orientierungshilfen und bewährte Ratschläge, die unserem Wohl dienen. Sie unterstützen Gesundheit, Zufriedenheit, Wohlbefinden und die harmonischen Beziehungen zu anderen.